Logo: BRIWECS
Logo: BRIWECS
Logo: BRIWECS
Logo: BRIWECS
  • Zielgruppen
  • Suche
 

Willkommen beim Forschungsverbund BRIWECS!

Foto Weizenparzellen, reif, verschiedene Sorten
Foto: Wolfgang Friedt, Universität Gießen, 2014

Weizen ist in aller Munde - sei es in Form von Brot oder Brötchen, Pizza, Kuchen oder als Bestandteil vieler weiterer Lebensmittel. Auch als Tierfutter spielt Weizen eine wichtige Rolle.

Weizen wird seit Jahrtausenden von Menschen genutzt und gezüchtet. In Deutschland ist Weizen heute die am häufigsten angebaute Getreideart und nimmt den größten Anteil der Getreideanbauflächen ein. Die heute vorwiegend angebauten Weichweizenarten sind allerdings jüngere Züchtungen der letzten Jahrzehnte, die genetisch weit von den ursprünglichen Weizensorten entfernt sind.

Für viele Menschen auf der Welt ist Weizen ein Grundnahrungsmittel. Bei steigender Weltbevölkerung, möglicherweise zunehmenden extremen Wetterereignissen (starke Regenfälle, Trockenperioden) und hohen Anforderungen an den Umwelt- und Naturschutz müssen Weizensorten gezüchtet werden, die an diese Zukunftsszenarien gut angepasst sind.

Aus den Entwicklungen der Vergangenheit und umfangreichen genetischen Analysen, aber auch aus Untersuchungen des Zusammenspiels zwischen den Akteuren (Züchter, Landwirte, Verarbeiter, Konsumenten, politische und gesellschaftliche Rahmenbedingungen) wollen wir prognositizieren, "wo die Reise hingehen" muss, damit auch in Zukunft Weizensorten zur Verfügung stehen, die die Versorgung der Menschen unter sich ändernden Lebensbedingungen sicherstellt.